Endspielwochenende

Eine hervorragende Meisterschaftssaison ist nun mit dem Endspielwochenende zuende gegangen. Eine Saison voller toller Spiele, einiger Überraschungen und viel Geselligkeit liegt nun hinter uns. Aus terminlichen Gründen fanden die Endspiele an 2 verchiedenen Tagen statt, am Freitag das Doppelendspiel und am Sonntag die beiden Einzel.

Im Doppelfinale trafen die Favoriten Tobias Nieman und Mirko Senger auf Rainer Renz und Hannes Werderhausen. Niemann und Senger hatten das Endspiel der Siegerrunde zuvor klar gegen Renz und Werderhausen gewonnen. Auf der Verliererseite hatten sich Heinz Koss und Jörn Ohagen durchgesetzt durch einen knappen Sieg im Match Tie-Break gegen Frank Meise und Burkhardt von Kölln. In einem äußerst engen drei Satz Match gewannen dann aber Renz und Werderhausen und durften im Endspiel Revanche nehmen für das zuvor verlorene Spiel. Im Endspiel zeigten die beiden dann Ihre beste Leistung des Turniers, ließen Niemann und Senger keine Chance und gewannen das Spiel klar mit 6:3 und 6:3.

Das Jugendfinale fand am Sonntag um 10:00 Uhr statt und war eine Neuauflage des letzjährigen Finals, Jan Vagedes gegen Dylan Senger. Vagedes hatte zuvor Senger mit einem 2 Satz Sieg auf die Verlierseite geschickt, wo David Vogelsang sich durchgesetzt hatte. In einem sehr umkämpften Spiel konnte sich schlussendlich Senger mit 7:5 im dritten Satz gegen Vogelsang durchsetzen und einer Neuaflage des letzjährigen Finals stand nichts mehr im Weg. Vagedes fand am Anfang nicht zu seinem Spiel und so gewann Senger den ersten Satz mit 6:2 aber Vagedes kämpfte sich wieder zurück und entschied den zweiten Satz mit 6:3 für sich. In einem äußerst spannenden dritten Satz hatte Senger dann das bessere Ende für sich, gewann diesen mit 6:2 und konnte seinen Titel erfolgreich verteidigen.

Auch im Herreneinzel kam es zu einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels. Rainer Renz und Mirko Senger trafen erneut aufeinander. Im Finale der Siegerrunde konnte Senger sich klar gegen Renz durchsetzen, welcher dann mit einem knappen 7:6 7:5 Sieg gegen Frank Meise ins Endspiel einziehen konnte. Im Endspiel dann hatte Renz Schwierigkeiten zu seinem Spiel zu finden und verlor den ersten Satz mit 6:2. Im zweiten Satz legte er diese Probleme allerdings ab und keiner der beiden konnte sich bis zum 4:4 einen klaren Vorteil erarbeiten. Senger, der das ganze Wochenende an einer Erkältung litt, holte sich dann erneut ein Break zum 5:4, konnte dann aber schlussendlich sein letztes Aufschlagspiel gewinnen und gewann somit den Satz mit 6:4 und auch das Turnier.

Platzierungen:

Jugend Herren Einzel Herren Doppel
1. Platz Dylan Senger Mirko Senger Rainer Renz / Hannes Werderhausen
2. Platz Jan Vagedes Rainer Renz Tobias Nieman / Mirko Senger
3. Platz David Vogelsang Frank Meise Heinz Koss / Jörn Ohagen

 

Print Friendly, PDF & Email